Helmut Müller Lornsen

Mitglied der Bürgerschaft

Soziale Gerechtigkeit bedeutet, dass niemand zurückgelassen wird, unabhängig von Herkunft, Gesundheitszustand oder Einkommen.“

Persönliches und Politisches:
Nach meinem berufsbegleitenden Studium in Sozial- und Gesundheitsmanagement, begann ich meine politische Karriere als stellvertretender Behindertenbeauftragter der Hansestadt Lübeck. Ich engagierte mich in verschiedenen gemeinnützigen Organisationen und kämpfte leidenschaftlich für Chancengleichheit und die Rechte benachteiligter Gemeinschaften, insbesondere für Menschen mit Behinderungen. Neben meiner politischen Arbeit entdeckte ich auch meine Liebe zum Laufen und später dann für den Triathlon. Dem Verein Tri-Sport Lübeck gehöre ich nach wie vor an.

Als Bürgerschaftsmitglied gehöre ich als ordentliches Bürgerschaftsmitglied dem Sozialausschuss und als stellvertretendes Mitglied dem Schul- und Sportausschuss sowie dem Wirtschaftsausschuss an. Ich organisiere für uns Grüne regelmäßig die Sozial AG und lade zu unserer Green Runners Gruppe ein, um grüne und soziale Themen zu besprechen und um gemeinsam mit den Grünen fit zu bleiben. Meine politische Vita zeichnet sich durch mein Engagement für soziale Gerechtigkeit, meine Laufleidenschaft und meine Art aus Dinge anzugehen.

Finanzielle Beziehung zur Hansestadt Lübeck und ihren Töchtern:

  • 329,60€/Monat Aufwandsentschädigung als Bürgerschaftsmitglied
  • 28,00€ Aufwandsentschädigung pro Sitzung für den Sozialausschuss