GRÜNE rufen zur Demo für den Erhalt des Marienkrankenhauses auf

Für die am Samstag, den 21. Januar um 12 Uhr geplante Demonstration für den Erhalt des Marienkrankenhauses, rufen der Kreisverband und die Bürgerschaftsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen zur Teilnahme auf.

„Eine erste Kundgebung am Dienstag stieß bereits auf hohe Resonanz. Die Online-Petition für den Erhalt des MKH in der Innenstadt haben inzwischen mehr als 30.000 Menschen unterzeichnet. Dies ist ein deutliches Signal.

Das Marienkrankenhaus mit seiner besonderen Atmosphäre und den bestehenden Bindungen von Belegärzt*innen und Patient*innen, hat eine hohe Bedeutung für viele Lübecker*innen. Wir müssen alles daran setzen, den Innenstandort des Krankenhauses zu erhalten, um auch weiterhin eine verlässliche medizinische Versorgung im Innenstadtbereich gewährleisten zu können.

Zudem gilt es die Mitarbeiter*innen, die sich enorm mit dem MKH identifizieren, in die Planungen miteinzubeziehen. Die Nachricht vom Verkauf der Anteile bis Juli traf die Angestellten völlig unvorbereitet.

Es gilt nun alle Möglichkeiten zum Erhalt des Standortes Innenstadt zu prüfen. Vom UKSH als neuem Betreiber erwarten wir eine möglichst vollständige Weiterführung der Kapazitäten und der bewährten und geschätzten Ausrichtung des Marienkrankenhauses, möglichst am zentralen Standort in der Parade.

Um dieser Forderung Ausdruck zu verleihen, rufen wir zur Beteiligung an der Demonstration am 21. Januar. Der Demonstrationszug startet um 12 Uhr auf am Marienkrankenhaus.“

Kategorie

Fraktion Gesundheit und Sport Kreisverband