Sportentwicklung als Dialog

29.04.22

Die Entwicklungsplanung des Sports in der Hansestadt Lübeck hat alle notwendigen Prozesse durchlaufen und ist auf den Weg gebracht. Die Bürgerschaftsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen konnte im Verfahren richtige und wichtige Elemente einbringen. Bewegungsräume sind Orte der Gesundheitsförderung, der Persönlichkeitsentwicklung, der Begegnung und Sozialisation. Das Ziel ist ein gleichberechtigter Zugang zu Sport und Bewegung für alle!

 

Dazu erklärt Karin Burakowski, Mitglied der Bürgerschaftsfraktion:

"Wir wollen Bewegung von Anfang an fördern, in den Krabbelgruppen, Kitas und Schulen, vernetzt mit Sportvereinen und Bildung. Förderung von Bewegung bedeutet Stärkung von Chancengleichheit und Bildung. Frühe Bewegungsangebote wie Kinderturnen oder Wassergewöhnung sind Präventivangebote. Sie vernetzen und legen Grundsteine für sozialen Austausch und Integration von Kindern und Eltern. Lasst uns Sport mit Kultur, Jugend und Sozialarbeit gemeinsam denken und Räume schaffen, in denen wir die Vielfalt unserer Stadtteile leben können. Sport ist auch Jugendkultur im ständigem Wandel und kann einen wichtigen Beitrag zur Gleichstellung leisten. Durch Gender Budgeting können wir gezielt bereits bei der Planung Zielgruppen mit einbeziehen und berücksichtigen."

 

Die einzelnen Projekte werden durch den Schul- und Sportausschuss besprochen, dann durch die Bürgerschaft genehmigt und im Haushaltsplan verankert. Die Sportentwicklung in Lübeck bewegt sich in eine gute Richtung, aber weiterhin sind ehrgeizige Ziele zu erreichen.

 

Hierzu erklärt Andre Kleyer, Sportpolitischer Sprecher der Fraktion:

"Wir müssen Turnhallen, Kita- und Schulräume öffnen, Begegnungsräume und neue Flächen schaffen. Sportprojekte nicht an Zuständigkeiten von Versicherung, Pflege und Reinigung knüpfen.  An manchen Stellen hängt eine flexible Bewegungsraumnutzung von einzelnen Personalstellen ab. Deshalb freut es mich, dass die Stadt bei der Schaffung und Unterhaltung von Räumen und Sportflächen breiter unterstützen will. Spielstraßen, barrierefreie Fußwege, sichere Fahrradwege sind Sportförderung.

Bewegung muss ohne Gefährdung möglich sein, besonders für Kinder. Angebote für Roller- und Parkoursport müssen durch diese Planung vorangebracht werden. Ebenso stehen wir als Stadt in der Verantwortung das Ziel "Jedes Kind in Lübeck kann schwimmen" besonders nach der Coronazeit flächendeckend umzusetzen. Eine Stärkung von Orten für den Dialog, eine Begegnung und Mitgestaltung sind wichtige Bausteine für Demokratie. Wir müssen zuhören! Denn keiner kennt die Bedürfnisse vor Ort besser, als die Menschen selbst."

 

 

Kategorie

Bildung und Wissenschaft Fraktion Gesundheit und Sport Kinder und Jugendliche Kultur und Denkmalpflege